ÜBER UNS

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Webseite www.handy24berlin.de wird von Ahmet Yildirim, Rathausstr. 5 10178 Berlin, info@handy24berlin.de betrieben.

1. Geltungsbereich unserer AGB

Unsere AGB gelten für die Erbringung von Reparatur- und Serviceleistungen der Handy24Berlin nach Maßgabe des zwischen der Handy24Berlin und dem Kunden geschlossenen Vertrages. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden, auch wenn sie durch diesen zeitlich später verwendet werden, ohne die schriftliche Zustimmung der Handy24Berlin nur insoweit Vertragsbestandteil, als dass sie unseren AGB nicht widersprechen. Einander widersprechende Allgemeine Geschäftsbedingungen berühren die Wirksamkeit des abgeschlossenen Vertrages nicht. Bei widersprechenden Bedingungen gilt die gesetzliche Regelung.

2. Vertragsschluss

(1)  Mit der Einstellung der Reparatur- und Servicedienstleistungen auf unserer Webseite www.handy24berlin.de geben wir kein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss ab. Vielmehr stellt dies eine Aufforderung an den Kunden dar, uns ein Vertragsangebot zu unterbreiten. Dieses unterbreitet der Kunde über im Warenkorb enthaltenen Reparatur- und Servicedienstleistungen durch Anklicken des Bestellbuttons. Das Vertragsangebot wird durch uns angenommen, indem wir Ihnen per E-Mail eine Bestätigung über den Auftrag zu kommen lassen.

(2) Wie speichern den Vertragstext und senden dem Kunden die Bestelldaten per E-Mail zu. Der Kunde kann die bereits abgewickelten Bestellungen im Kundenbereich auf unserer Webseite www.handy24berlin.de einsehen.

3. Sicherung, Verlust und Wiederherstellung von Daten

(1)  Wir empfehlen unseren Kunden dringend, vor der Einsendung des Gerätes eine Datensicherung vorzunehmen. Für die Datensicherung ist allein der Kunden verantwortlich.

(2)  Wir möchten darauf hinweisen, dass es in Folge der Feststellung der Schadensursache oder durch die von uns durchgeführte Reparatur dazu kommen kann, dass auf dem durch den Kunden eingesandten Gerät gespeicherte Daten verloren gehen können. Eine Datenwiederherstellung (recovery) ist in diesem Fall ausgeschlossen. Für den Erhalt von Daten können wir trotz ordnungsgemäßen Umgangs mit dem einsandten Gerät keine Gewährleistung übernehmen. Im Übrigen bestimmt sich die Haftung nach Ziffer 4 unserer AGB.

4. Haftung

(1) Die Handy24Berlin weist darauf hin, dass für die durch den Kunden eingesandten Geräte eine Garantie des Herstellers bestehen kann. Durch eine von uns durchgeführte Reparatur oder einen Reparaturversuch am dem durch den Kunden eingesandten Gerät kann nach den jeweiligen Garantiebedingungen des Herstellers ein Verlust der Garantie eintreten. Hierfür wird die Haftung durch uns ausgeschlossen.

(2) Ferner möchten wir darauf hinweisen, dass durch die durchgeführte Reparatur oder die Schadensfeststellung die durch den Hersteller ggf. zugesicherte Wasser- oder Staubdichtheit des eingesandten Gerätes verloren gehen kann. Auch hierfür übernehmen wir keine Haftung.

(3) Hat die Handy24Berlin aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen und nach Maßgabe dieser Bestimmungen für einen Schaden aufzukommen, so haftet die Handy24Berlin nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten und begrenzt auf den bei Vertragsabschluss vorhersehbaren typischen Schaden. Diese Beschränkung gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und bei grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzungen.

(4) Unabhängig von einem Verschulden der Handy24Berlin bleibt eine etwaige Haftung bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, aus der Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos und nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt.

(5) Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere stehen Ihnen die gesetzlichen Mängelgewährleistungsrechte zu.

5. Aufrechnung

Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

6. Pauschaler Aufwendungsersatz

(1) Wenn wir nach Eingang des durch den Kunden an uns versandten Gerätes feststellen, dass an dem eingesandten Gerät ein irreparabler Schaden vorliegt oder dass vor der Einsendung eine Selbstreparatur durch den Kunden stattgefunden hat, berechnen für den mit der Schadensfeststellung verbundenen Aufwand eine Kostenpauschale von 19,95 EUR.
Lehnt der Kunde nach Schadensfeststellung eine von uns angebotene Reparatur ab, verpflichtet er sich gleichwohl zur Zahlung des mit der Schadensfeststellung entstandenen Aufwandes in Höhe von 19,95 €. Die Zahlung ist mit der Ablehnung fällig.

(2) Sollte nach Eingang des durch den Kunden versandten Gerätes festgestellt werden, dass dieses einen irreparablen Wasserschaden aufweist, erheben wir für den mit der Feststellung des Schadens verbundenen erhöhten Aufwand eine Kostenpauschale in Höhe von maximal 19,95 EUR.

(3) In den Fällen unter Ziffer 6 (1) und 6 (2) aufgezeigten Fällen bleibt dem Kunden der Nachweis, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist, vorbehalten.

7. Vertragliches Unternehmerpfandrecht

Der Handy24Berlin steht wegen ihrer Forderung aus dem Auftrag ein vertragliches Pfandrecht an den aufgrund des Auftrages in unseren Besitz gelangten Gegenständen zu. Das vertragliche Pfandrecht kann auch wegen Forderungen aus früher durchgeführten Arbeiten, Ersatzteillieferungen und sonstigen Leistungen geltend gemacht werden, soweit sie mit dem Auftrag in Zusammenhang stehen. Für sonstige Ansprüche aus der Geschäftsverbindung gilt das vertragliche Pfandrecht nur, soweit diese unbestritten sind oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt und der Auftragsgegenstand dem Auftraggeber gehört.

8. Vertragssprache

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch.

9. Versandkosten

Die Kosten für den Rückversand der durch den Kunden zur Reparatur oder Schadensfeststellung auf dessen Kosten eingesandten Geräte trägt der Kunde. Die Kosten für den Rückversand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland belaufen sich auf 4,90 EUR inkl. MwSt.

10. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand

(1) Für die Rechtsbeziehungen zwischen der Handy24Berlin und dem Besteller/Kunden kommt das Recht der Bundesrepublik Deutschland zur Anwendung, soweit dies nicht gegen zwingendes innerstaatliches Recht des Käufers verstößt.

(2) Für alle Ansprüche aus den Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlicher Sondervermögen, einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz der Handy24Berlin. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Im Übrigen gilt bei Ansprüchen der Handy24Berlin gegenüber dem Käufer dessen Wohnsitz als Gerichtsstand.